en
de

Mangelberger Elektrotechnik GmbH

Projektfokus

Die Mangelberger Elektrotechnik GmbH ist ein Lösungsanbieter für Schaltanlagen sowie für Energiemanagement, Lichtinszenierung und ergänzende Dienstleistungen. Das in Roth ansässige Unternehmen beliefert weltweit Filialisten wie Lebensmittel-Discounter und Restaurantketten – oftmals in der Rolle des Alleinlieferanten, so dass hohe Anforderungen an die Produktion und Logistik hinsichtich Flexibilität und Resilienz bestehen.

industry_award-mangelberger_einblicke
industry_award-mangelberger_montage

Lösungsweg

Mit der prämierten Industrie 4.0-Lösung automatisiert und digitalisiert Mangelberger seine Wertschöpfungsprozesse, insbesondere durch den Einsatz von KI und Digital Twins. Die zentralen Zielsetzungen lauten, die Materialkosten zu senken und die bereits betriebene Kreislaufwirtschaft von Schaltschrankkomponenten kontinuierlich zu optimieren. Ein weiterer Schwerpunkt liegt darin, mit zukunftsorientierten Arbeitsweisen nach dem Prinzip „Work as a Pleasure“ die Herausforderungen des demographischen Wandels zu meistern.

Highlight: Cloud based Engineering

Mangelberger baut „Schaltschränke mit Hirn“: Eine KI analysiert die Leistung von mehr als 8.000 Gehäusen im Praxiseinsatz und wählt anhand dieser Daten die richtigen Komponenten für die Entwicklung neuer Produkte aus. Weitere Vorteile werden bei der Ersatzteiloptimierung erzielt, etwa wenn Kunden Produkte konfigurieren. In diesem Fall prüft die KI, welche Ersatzteile derzeit in den verwendeten Gehäusen installiert sind und plant anhand dieser Informationen automatisch neue Produktkonfigurationen.

Highlight: Green-Panel-Philosophie / Zirkulärwirtschaft

Viele Bestandteile der Schaltschränke sind seit mehr als 20 Jahren unverändert. Das ermöglicht automatisierte Montageprozesse sowie die Wiederverwendung von Komponenten, die Mangelberger nach ihrem Lebenszyklus vom Kunden zurückkauft. Insgesamt stammen aktuell 60 Prozent der Komponenten, die in ein neues Produkt eingebaut werden, aus zurückerworbenen und recycelten Schaltschränken.


Die KI der Industrie 4.0-Lösung empfiehlt den Kunden zudem, wann sie recyceln sollten, um die interne Nachfrage und das Angebot aufeinander abzustimmen. Ergänzend dazu ermittelt Mangelberger den Anteil an CO2, der bei der Produktion der Zukaufartikel entsteht. Dieser Anteil soll zunehmend durch die Renaturierung unternehmenseigener Brachflächen kompensiert werden.

Highlight: Arbeitsplatz 4.0

Die Mitarbeiter sind mit individuellen RFID-Tags ausgestattet. Cobot-gestützte Arbeitsplätze „erkennen“ den Mitarbeiter über dieses Device und passen sich automatisch in der Höhe an die ergonomisch ideale Arbeitssituation an. Darüber hinaus analysiert die eingesetzte KI die Arbeitsprozesse – etwa die Reihenfolge, in der Schrauben eingedreht werden – jedes Mitarbeiters und macht Vorschläge zur Effizienzsteigerung.

industry_award-mangelberger_granulat
industry_award-mangelberger_modul
  • Internationale Wettbewerbsfähigkeit dank Digitalisierung, Automatisierung und Kreislaufwirtschaft
  • Single Source"-Politik gegenüber Kunden konnte in Zeiten von Pandemien und Materialknappheit aufrecht erhalten werden
  • Sinkende Materialkosten aufgrund eines KI-gestützten Recyclings
  • Erhebliche Verringerung der Durchlaufzeiten sowie der durch Produkte und Produktion verursachten Kohlenstoffemissionen

Mangelberger Elektrotechnik GmbH

Sieger Kategorie:
Smart & Sustainable
Branche:
Maschinen- und Anlagenbau
Mitarbeiter weltweit:
< 1.000